Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt.
Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!

Alternative Navigation: Alle Seiten & Beiträge

Monochord und Polychord in der Meditation

Monochord und Polychord in der Meditation

Obertonmusik ~ Mit Obertönen meditieren

Ein Monochord bzw. Polychord ist ein Saiteninstrument, das wir als Begleitung der geführten Meditationen an unseren Meditations~Abenden einsetzen.

Erste Hinweise auf ein Monochord findet man bei Pythagoras. Es wird als Musikinstrument beschrieben,

„das aus einem länglichen Resonanzkasten besteht, über den der Länge nach eine Saite gespannt ist.“ Quelle Wikipedia 2011

Sind über dem Resonanzkörper mehrere Saiten gespannt, spricht man von einem Polychord. Vergl. Wikipedia 2011

Wir haben das Polychord mit der Bezeichnung Monochord kennengelernt, da alle Saiten des Instrumentes auf einen Ton gestimmt sind ~ ein Akkord = Monochord. Daher sprechen wir auch von einem Monochord.

Unser Monochord, mit dem wir 2010 im Prenzlauer Berg Meditationen angeboten haben, besaß 20 Saiten, die alle auf den Grundton C gestimmt waren.

Die einheitliche Stimmung eines Monochords bewirkt, dass beim Spielen der Saiten keine Melodie entsteht, wie wir es von anderen Saiteninstrumenten, wie bspw. einer Gitarre kennen, sondern es erklingt immer der gleiche Ton.

Monochord Oberton Meditation

Wenn man nun mit den Fingern über die Saiten des Monochords streicht, entsteht eine Abfolge von gleichen Tönen. Die einzelnen Tonwellen beginnen sich zu überlagern und erzeugen so neue Wellen, die wir auch als Töne, als Klang wahrnehmen können. Diese Töne nennt man Obertöne und sie sind sehr harmonisch.

~ Natürlich treten beim Stimmen der Saiten minimale Differenzen auf. Diese haben auch eine Wirkung auf die Töne und Klangwellen. ~

Diese Obertöne berühren den Menschen auf eine besondere Weise, die hier schwer zu beschreiben ist. Bildlich gesprochen erzeugt das Monochord einen Klangteppich, auf dem man sich während der Meditationen legen kann.

Unsere Teilnehmer berichten immer von ganz besonderen Obertönen, die sie während der Meditation vernommen haben. Das reicht von Blasinstrumenten bis hin zu einem Gesang, der sich wie ein Engels~Chor anhört …

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass neben dem Stimmen unseres Instrumentes auch unsere Teilnehmer und die Inhalte der geführten Meditation eine Wirkung auf den Klang und die Obertöne haben. So sind wir immer wieder selbst überrascht, welche Möglichkeiten unser Instrument uns bietet.

Hier ein Klangbespiel von unserem Monochord (bitte nur mit guten Lautsprecher anhören):

Die Musik gibt es hier auch zum Download.

Diese Wirkungsweise von Monochorden wird bspw. auch in Klangtherapie und bei Monochord~Massagen genutzt, die auch im esoterischen Bereich Verwendung finden. Hierbei wird eine feinstoffliche Wirkung auf die Meridiane, Energiekanäle und Chakren beschrieben. Vergl. Wikipedia 2011

Weitere Artikel zum Monochord:

  1. Monochord und Polychord in der Meditation
  2. Ein neues Monochord
  3. Monochordbaukurs in Mainhard Sueddeutschland

Leave A Comment