Diese Seite wird nur mit JavaScript korrekt dargestellt.
Bitte schalten Sie JavaScript in Ihrem Browser ein!

Alternative Navigation: Alle Seiten & Beiträge

Die Revolution der Selbstlosen ~ Meditation wissenschaftlich betrachtet

Die Revolution der Selbstlosen ~ Meditation wissenschaftlich betrachtet

Mit jeder Tätigkeit verändert man die Struktur seines Gehirns. Das wurde für Meditationen, fürs Videospielen usw. nachgewiesen.

Immer mehr Wissenschaftler stellen die pessimistische Sichtweise der menschlichen Natur infrage.

Psychologen, Neurowissenschaftler und Primatenforscher haben herausgefunden, dass Altruismus und die Fähigkeit zur Kooperation durchaus grundlegende, angeborene Wesenszüge des Menschen sind …

Selbstbezogenheit, Materialismus und Geldgier beherrschen unsere moderne Gesellschaft. Aber gehört es nicht vielleicht doch zur menschlichen Natur, selbstlos zu sein, also uneigennützig im Interesse von anderen zu handeln?

Seit rund 20 Jahren widerlegen Forschungsergebnisse – wie etwa die des Katastrophenforschungszentrums von Delaware – die These von einem universellen Egoismus. Psychologen, Neurowissenschaftler und Primatenforscher fanden heraus, dass sogenanntes prosoziales Verhalten wie Mitgefühl, Altruismus, Hilfsbereitschaft und die Fähigkeit zur Kooperation zu den fundamentalen Eigenschaften des Menschen zählen. Sylvie Gilman und Thierry de Lestrade haben Wissenschaftler bei ihren Forschungsarbeiten begleitet: …

Bis zum 2. Juni findet sich der Filmbeitrag noch in der Arte Meditathek.

Arte ~ Die Revolution der Selbstlosen

Den Beitrag kann man auf diese Seite auch darüber hinaus ansehen: Mediastak- Die Revolution der Selbstlosen.

 


Foto Quelle: © mrhayat – https://www.flickr.com/photos/mrhayata/ – Lizenz: https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de

2017-05-28T12:39:24+00:00 Categories: Film und Video|Tags: , , , , |

Leave A Comment