Wir haben zwei geführte Meditationen mit dem Sonnen-Monochord, die wir im Mai in Berlin Prenzlauer Berg durchgeführt haben, online gestellt.

Über die Meditationen

Die Mitschnitte der Meditationen waren ursprünglich nur zum privaten Gebrauch gedacht und so haben wir dabei nicht auf Nebengeräusche geachtet. Da unsere Teilnehmer und wir sie sehr gelungen fanden, haben wir sie jetzt überarbeitet und online gestellt.

Die Meditationen haben wir mit Teilnehmern durchgeführt, die regelmäßig unsere Meditationsabende besuchen und schon über Meditationserfahrung verfügen. Sie können sehr schnell in die Ruhe gehen und die Energie und Stille in den Sprechpausen halten.

Meditationen für „Anfänger“ halten wir natürlich ausführlicher und begleiten die Teilnehmer mit geeigneten Worten und den Klängen unseres Monochords, das auf den Erden~Jahres~Ton gestimmt ist. Das erleichtert dann auch ihnen, den Geist zur Ruhe zu bringen und in die meditativen Ebenen des Seins zu gelangen.

Beide Licht~Meditationen hat Rene gesprochen und Ines mit dem Sonnen-Monochord begleitet. An einigen Stellen ist ganz leise unser Hund zu hören, der die Energie der Meditationen immer richtig genießt. Ab und an hört man das knarzende Geräusch der Sitzunterlage und vor den Fenstern zwitschert eine Horde Berliner Spatzen.

Empfehlungen für die eigene Meditation

Wir empfehlen, mit der ersten Meditation „Das geistige Licht“ zu beginnen. Nach einer kleinen Pause können Sie die zweite Meditation „Der lichtvolle Wandel“ anhören, da beide aufeinander aufbauen.

Öffnen Sie den Bereich ihrer Gefühle, um in die Tiefe zu gelangen und versuchen Sie die Stille in den Sprechpausen zu halten.

Anhören

Die Meditationen gibt es zum kostenlosen und vollständigen Anhören auf unseren YouTube-Kanal Meditationsleiter.de ~ Meditation & Energiearbeit in Berlin.

Meditation 1 ~ Das geistige Licht

Der lichtvolle Wandel

Wir freuen uns, wenn Sie uns auch ein Feedback geben, wie Ihnen die Meditationen gefallen haben. Dafür können Sie gerne das Kommentarfeld weiter unten nutzen.

Viel Freude mit den Meditationen wünschen Ihnen
Ines Nonnenmacher und Rene Lecoutre